Das Legieren dient dazu, die Eigenschaften des Metalls für die Zwecke für die man es braucht zu beeinflussen. Zum Schmieden braucht man dehnbare Legierungen, für einen Uhrgehäuse braucht mann eine sehr harte Legierung und zum Gießen eine, die gut fließt.

Die Edelmetalllegierungen werden in tausendstel gemessen und benannt, zum Beispiel die Gold-Legierung die in Volksmund 900 genannt und gestempelt wird besteht aus 900 tausendstel Gold, 50 T. Silber und 50 T. Cupfer. Also 900/000

In manchen Kulturkreisen werden die Legierungen nach eines anderes systems genannt, nähmlich Carat. Ein Carat ist ein 24. Des ganzes.

1 ct Gold enthält etwa 4,2 teile feingold, 18 Ct. Gold enthält 75% des ganzes und wird daher 750er genannt, etc.

„Faires Gold“

Wir haben uns lange und intensiv mit dem Thema „faires Gold“ beschäftigt. Grundsätzlich begrüßen wir es sehr, wenn sich die Arbeits- und Produktionsbedingungen bei der Goldgewinnung verbessern. Genauso wichtig ist uns der Schutz der Umwelt und die Transparenz der Herkunft. Doch viele Anbieter des „fairen Goldes“ entsprechen nicht unseren Vorstellungen. Nach längerer Suche haben wir einen Scheideanstalt gefunden, der wir vertrauen: Schiffer & Co. aus Hamburg. Das Gold „Suomi“ stammt aus Lappland, ist handgeschürft und hat einen sauberen „Fußabdruck“. Für alle unsere Legierungen verwenden wir auf Wunsch dieses Gold. 

Wir verwenden folgende Legierungen:

Gold

900/000 der Klassiker in unserer Werkstatt seit 25 Jahren

750/000 Weißgold (160 Pd.), Hellgelb, Satgelb, Rosé, Rot und Extrarot.

Alle Gold Legierungen auch mit „Suomi Gold“ legiert.

Silber

999,99

950/000

925/000

Platin

960/000 Cu.

950/000 W.

Electron

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektron_(Legierung)

Im laufe der Zeit haben wir auch besonderer Legierungen gemacht wie:

+ Eheringe von Opa und Oma oder Eltern mit geschmolzen.

+ 800/000 Extrarot aus Suomi.

  • Keine Kategorien

+ 860/000 Sattgelb aus Suomi.

   Und vieles mehr.